public $root_user='myname'; Verkehrsregeln

Warndreieck
Beginnen wir mit dem Warndreieck und der Signalweste. In Spanien muss man immer 2 Warndreiecke mit sich führen, genauso wie die gelben Signalwesten. Müssen Sie Ihr Auto wegen eines Schadens oder Unfall verlassen und Sie tragen keine Weste ist ein Bussgeld fällig. Überprüfen Sie immer beim Mietwagen, ob die Sachen auch an Bord sind.

Rechts vor Links
Weiter geht es mit der Vorfahrt. Wenn Sie schon einmal auf Mallorca mit dem Auto unterwegs waren, haben Sie sich bestimmt schon gewundert, warum die Spanier hinter Ihnen gehupt haben, obwohl Sie auf rechts vor links geachtet haben. Das hat folgenden Grund: Da man auf Mallorca recht sparsam ist, stehen auf den Hauptstrassen keine Vorfahrtsschilder. Aber in den Seitenstrassen finden Sie die Stopp- und Vorfahrt achten – Schilder. Also, wo kein Schild steht haben Sie Vorfahrt.


Parken
Man möchte schliesslich einen Kaffee trinken oder ein wenig shoppen gehen. Wo parken Sie am Besten, ohne Gefahr zu laufen, dass ein Ticket unter dem Scheibenwischer klemmt oder gar das Auto abgeschleppt ist. Am Einfachsten ist, ein Parkhaus, die finden Sie in Palma zuhauf. Wenn Sie allerdings Ihr Auto an der Strasse abstellen wollen, müssen Sie auf die Markierungen am Strassenrand achten. Blaue Markierungen bedeuten, dass sie hier gegen Gebühr stehen bleiben dürfen. In der Nähe befindet sich ein Parkscheinautomat, wo Sie Ihr Ticket ziehen können. Bei weissen Markierungen dürfen Sie gratis parken. Aber Vorsicht bei den gelben, da sollten Sie Ihren Wagen nicht hinstellen, hier wird es teuer. Das Falschparken kann zwischen 20 € und 200 € kosten, je nach Schwere des Vergehens.

         
  Parken gegen Parkgebür erlaubt                              Parken verboten                                                        Parken in dieser Zeit verboten

Kreisverkehr
Die spanische Vorliebe für Kreisverkehre wird Ihnen recht schnell auffallen. Im Kreisverkehr gilt, wer drin ist hat Vorfahrt. Beim Verlassen des Kreisverkehrs muss geblinkt werden. Auch die Radfahrer innerhalb eines Kreiverkehrs haben Vorfahrt und eine Gruppe, auch wenn eine Lücke in der Gruppe ist, darf nicht getrennt werden.

Handy
Mit dem Handy telefonieren ist ebenso verboten und teuer, ab 90,- bis 300,- Euro. Also telefonieren nur mit Freisprechanlage, wenn Sie Ihren Geldbeutel schonen wollen.

Tanken
Beim Tanken sind Motor, Licht, Radio und Handy abzuschalten, wenn nicht, droht auch hier ein Bussgeld.


Tramper
Sehen Sie am Rand der Schnellstrasse oder Autobahn einen Tramper stehen, nehmen Sie ihn nicht mit. Auf diesen Strassen ist es verboten und kostet ebenso ein saftiges Bussgeld.

Das Gleiche wird Ihnen passieren, wenn bei einer Polizeikontrolle festgestellt wird, dass Sie einen Radarwarner an Bord haben.

Radfahrer
Da auf Mallorca sehr viel Radsport betrieben wird, haben die Radfahrer auch eine Sonderregelung, sie dürfen zu zweit nebeneinander fahren. Es gibt Strassen, wo dies nicht erlaubt ist, die sind allerdings besonders gekennzeichnet. Bei Radfahrern besteht Helmpflicht, allerdings nur ausserhalb geschlossener Ortschaften. Sind Sie in der Dämmerung oder Nacht mit dem Rad ausserhalb geschlossener Ortschaften unterwegs, sind Sie dazu verpflichtet reflektierende Kleidung oder einen reflektierenden Streifen an der Kleidung, der mindestens 150 m weit sichtbar ist, zu tragen.

Die Höchstgeschwindigkeiten in Spanien sind ebenfalls festgelegt.

120 km/h auf Autobahnen

100 km/h auf besonders gekennzeichneten Schnellstrassen

90 km/h auf Landstrassen

50 km/h in geschlossenen Ortschaften, wobei auf Mallorca in den meisten Orten eine Begrenzung von 40 km/h zu finden ist.

Die Promillegrenze ist beim Führen von Kraftfahrzeugen und Fahrrädern gleich 0,5 promille beim Blutalkoholtest, bzw. 0,3 Promille beim Atemtest.